Die ZfKM existiert seit 2002. Sie ist ein E-Journal, in dem ausschließlich theoretische Beiträge zur Musikpädagogik ihren Platz finden.

Die ZfKM versteht sich als „kritisch“ im Sinne von Kritik als Sichtung, Unterscheidung und Auswahl; nicht (oder nicht nur) im Sinne von Kritischer Theorie. Beiträge werden aufgenommen, wenn sie selbst eine kritische Sichtung durch ein Peer-Review Verfahren durchlaufen haben; ausgenommen davon sind Rezensionen, Zweit- oder Vorveröffentlichungen, sowie Sondereditionen, die auch als Dokumentationen oder Diskussionsforen fungieren können. Die Texte erscheinen nach Eingang in unregelmäßiger Reihenfolge. Das Copyright verbleibt bei den Autoren und Autorinnen.

Alle Texte (im PDF-Format) sind frei und kostenlos zugänglich. Damit ist die ZfKM Teil der Open Access Initiative, die sich bemüht, wissenschaftliche Fachliteratur ohne Lizenz- und andere Beschränkungen zu distribuieren.

Personen, die an regelmäßiger Information über neu eingegangene Beiträge interessiert sind, wenden Sie sich bitte an die Redaktion.